Inspiration

Fotografie 20. Februar 2013

Einen eigenen Spielplatz im Netz will ich nicht mehr missen. Die Namen der Rückzugspunkte wechseln ab und zu; ebenso wie meine Interessenlagen und die Motivation, in regelmässigen Abständen Texte zu verfassen und Bilder zu veröffentlichen.

Was aber immer gleich bleibt, ist die große Begeisterungsfähigkeit von Dingen, die mich begeistern. Oft sind es die kleinen, unscheinbaren: am Wegesrand, hinter Ecken versteckt oder manchmal ganz offensichtlich, wenn man nur seinen Blick nach oben oder unten wendet. Keine wirklich prädestinierten Motive. Es genügt aber eine kurze Bewegung auf den Auslöser, um Augenblicke festzuhalten, die ich so wahrscheinlich nicht mehr erleben werde.

Hier folgt eine kleine Sammlung an Bildern, die mir gefallen. Motive, die ich mag. Augenblicke, die ich nicht vergessen möchte – oder kann – und mit euch teilen will. Anzumerken wäre vielleicht noch, dass die Bilder ausschliesslich mit der iPhone geschossen worden sind. Die müssen quasi so krude aussehen. Kennt man ja auch kaum anders von mir.

Kommentar 1

  1. Roger sagte am 22. Februar 2013

    Es gibt Augenblicke, in denen man nicht nur sehen, sondern den Auslöser drücken muss.
    [Sehr fei nach Benjamin Franklin :)]

Kommentare sind geschlossen.