Gartnerkofel. Ganz oben.

Fotografie 4. August 2019

Für einen potentiell von fieser Höhenangst geplagtem Typen wie mich war es durchaus spannend, einen über 2000m hohen Berg zu besteigen. Und das auch noch bei Dunkelheit. Ich hatte danke des Panoramablicks vom Hotel aus fast zwei Wochen Zeit, um mir die Steilheit und den Höhenunterschied immer wieder vor Augen zu führen und jeden Mal respektvoll zu schlucken…

Klatschmohn

Fotografie 17. Juni 2019

In den vergangenen Jahren waren die Felder meist eher trocken und langweilig anzuschauen. 2019 war das Frühjahr so, wie man es als Kind der Neunziger kennt, wie es früher immer war – zu kalt und zu nass. Die wenigen Sonnenstrahlen haben kaum ausgereicht, um die Vorfreude auf den nahenden Sommer zu entfachen.

Milchstraße, Versuch eins

Fotografie 2. Juli 2018

Astro-Fotografie finde ich super. Ich schaue mir unheimlich gerne die Bilder an, weil sie meistens surreal wirken. Selbst welche aufzunehmen ist aber kniffeliger als man denkt. Denn neben dem Equipment braucht man vor allem eine passende Location. Und wenn die Bilder mit Kakteen in irgendwelchen Wüsten auch noch so toll aussehen – solche Motive gibt es hier eben nicht.

Roots

Fotografie 10. April 2018

Die Wurzeln sind ziemlich schön und wahrscheinlich schon hundert mal von irgendwelchen Mähwerken bearbeitet worden.

Als es noch dampfte

Fotografie 14. Januar 2014

Selbst auf meiner Festplatte sind die Bilder aus dem Jahr 2008 schon in Vergessenheit geraten. Dabei war der Ausflug zum Bahnbetriebswerk mein erster mit der damals neuen Kamera. Das Bahnbetriebswerk war über viele Jahrzehnte eine wichtige Institution vor den Toren Goslars. Dort wurden bis in die 70er Jahre Dampflokomotiven repariert und gewartet. 1976 allerdings wurde […]

Inspiration

Fotografie 20. Februar 2013

Was aber immer gleich bleibt, ist die große Begeisterungsfähigkeit von Dingen, die mich begeistern. Oft sind es die kleinen, unscheinbaren: am Wegesrand, hinter Ecken versteckt oder manchmal ganz offensichtlich, wenn man nur seinen Blick nach oben oder unten wendet. Keine wirklich prädestinierten Motive. Es genügt aber eine kurze Bewegung auf den Auslöser, um Augenblicke festzuhalten, die ich so wahrscheinlich nicht mehr erleben werde.